Bild zur Serie
Deutschland
Straßenbahn - Hannover - Übersicht


In Hannover, der Landeshauptstadt von Niedersachsen, mit etwa 537.000 Einwohnern in einem Einzugsgebiet mit etwa 1.100.000 Einwohnern, gibt es seit 1893 elektrische Straßenbahnen.
Für ein Stadtbahnsystem wurden in der Innenstadt Tunnelstrecken geschaffen mit Außenstrecken auf besonderen Bahnkörpern. Viele Bahnsteige sind Hochflurbahnsteige. An den anderen fehlt die Barrierefreiheit ganz. Das Streckennetz hat eine Länge von rund 123 km (davon etwa 19 km im Tunnel), Spurweite ist Normalspur (1.435 mm), die Stromversorgung erfolgt mit 750 Volt aus der Oberleitung.
Letzte Änderung an dieser Seite: 2020-07-02 - 16:31:59
Bilderserien zu diesem Thema:
Bilder aus anderen Serien übernommen (anklicken zum Vergrößern):

Bild: hannover3004_bk1508240154.jpg - anklicken zum Vergrößern
Hannover - Stadtbahn - 3004

Triebwagen 3004 (vorn am Zug) mit Triebwagen 3008 (links im Bild) auf Linie 3 nach Wettbergen bei der Abfahrt von der Haltestelle Oldenburger Allee, aufgenommen am 24. August 2015.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: hannover3004_bk1508240154.jpg
Bild: hannover2008_bk0708260123.jpg - anklicken zum Vergrößern
Hannover - Stadtbahn - 2008

Triebwagen 2008 auf Linie 3 nach Wettbergen, aufgenommen am 26. August 2007 bei der Ankunft an der Haltestelle Bahnhof Linden / Fischerhof.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: hannover2008_bk0708260123.jpg
Bild: hannover6253_bk1409010101.jpg - anklicken zum Vergrößern
Hannover - Stadtbahn - 6253

Triebwagen 6253 auf Linie 11 zur Haltenhoffstraße bei der Abfahrt von der Haltestelle An der Strangriede, aufgenommen am 01. September 2014.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: hannover6253_bk1409010101.jpg
Bild: buch_isbn3-936573-10-7.jpg - anklicken zum Vergrößern
Hannover Stadtbahn Album

Dieses Buch beschreibt die Entstehung der Stadtbahn Hannover zunächst allgemein und dann bebildert Streckenast für Streckenast. Das Buch enthält Linien-Netzpläne (aus 1994 und 2004), einen wenig detaillierten Gleisplan, verkleinerte technische Zeichnungen der drei Fahrzeugtypen, etwa 400 Farbfotos und den Text in deutscher und englischer Sprache. Dokumentiert ist indirekt auch die lange ignorierte Barrierefreiheit: bei den Fotos sind zahlreiche Haltestellen mit Einstieg von niedrigen Bahnsteigen (einzelne sogar von der Fahrbahn) enthalten. In der Liste aller Haltestellen ist angegeben, ob es seitliche Hochbahnsteige, hohe Mittelbahnsteige oder eben nicht gibt. Der Hinweis auf U-Haltestellen besagt nicht, ob es dort Aufzüge als stufenlosen Zugang gibt und bei der Mehrzahl der damaligen Fahrzeuge passen die 82 cm Bahnsteighöhe nicht wirklich zu den 94 cm Fußbodenhöhe (aber schon fünf Zentimeter Höhenunterschied sind bei manchen Rollstuhltypen für deren Nutzer nicht zu schaffen). Defekte Aufzüge an Umsteigestationen waren bei meinen Besuchen in der Stadt übrigens der Normalfall.

Robert Schwandl, erschienen 2005, 144 Seiten, ca 17x24cm, ISBN: 3-936573-10-7.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn3-936573-10-7.jpg
Bild: buch_isbn3-933613-45-0.jpg - anklicken zum Vergrößern
Straßenbahn in Hannover

Das großformatige Buch aus dem Verlag Kenning beschreibt die Entwicklung der Straßenbahn in dieser Stadt. Es enthält auch Zeichnungen, Pläne und Fahrzeuglisten. Kurz behandelt werden Bus, Oberleitungsbus und Schiffahrt auf dem Maschsee.

Horst Moch, erschienen 2004, 272 Seiten, ca 21,5x30,0cm, ISBN: 3-933613-45-0.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn3-933613-45-0.jpg

zum Seitenanfang...    nach oben