Österreich
Oberleitungsbusse - Salzburg - Übersicht


In Salzburg, einer Stadt mit etwa 154.000 Einwohnern im gleichnamigen Bundesland, gibt es seit 1940 ein Trolleybus-Netz, das damals die Straßenbahn ersetzte. Die Streckenlänge beträgt etwa 60 km. Damit gehört das System zu den umfangreichsten der westlichen Welt. Die Stromversorgung erfolgt mit 600 Volt aus der Fahrleitung.
Letzte Änderung an dieser Seite: 2020-08-03 - 05:17:16
Bilderserien zu diesem Thema:
Bilder aus anderen Serien übernommen (anklicken zum Vergrößern):

Bild: salzburg283_bk1907270198.jpg - anklicken zum Vergrößern
Salzburg - O-Bus - 283

Gelenk-Trolleybus 283 auf Linie 6 nach Itzling - West bei der Ankunft am Hauptbahnhof, aufgenommen am 27. Juli 2019. Das dreiachsige Fahrzeug verfügt über vier Doppeltüren für den Fahrgastwechsel.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: salzburg283_bk1907270198.jpg
Bild: salzburg367_bk1907270208.jpg - anklicken zum Vergrößern
Salzburg - O-Bus - 367

Gelenk-Trolleybus 367 auf Linie 2 nach Walserfeld bei der Ankunft am Hauptbahnhof, aufgenommen am 27. Juli 2019.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: salzburg367_bk1907270208.jpg
Bild: buch_isbn3-933613-74-4.jpg - anklicken zum Vergrößern
Der Obus in Salzburg

Das Buch aus dem Verlag Kenning beschreibt die Entwicklung des Trolleybus-Betriebes in dieser Stadt. Auf die Darstellung der Betriebsgeschichte folgt in diesem informativen Werk ab Seite 163 das Kapitel über die einzelnen Fahrzeuge.

Gunter Mackinger, erschienen 2005, 224 Seiten, ca 17,5x24,5cm, ISBN: 3-933613-74-4.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn3-933613-74-4.jpg

zum Seitenanfang...    nach oben