Bücher
zum Thema Straßenbahnen - Betriebe außerhalb Deutschlands


In dieser Serie geht es um kleine Bücher, Broschüren und Hefte zu einzelnen Betrieben und deren Fahrzeugen und natürlich meine Anmerkungen dazu.
Letzte Änderung an dieser Seite: 2021-12-09 - 23:00:43
Bilder in dieser Serie (anklicken zum Vergrößern):

Bild: buch_ohne100jstrabgraz.jpg - anklicken zum Vergrößern
100 Jahre elektrische Straßenbahn in Graz

Diese Festschrift ist zum Gedenken an das 100. Betriebsjahr erschienen. Das erste Kapitel enthält denn auch allerlei gemischte Gedanken zum Geschehen. Ab Seite 32 geht es um den Wagenpark bis hin zu den beim Jubiläum erst bestellten Cityrunnern. Auch auf die Linienbezeichnungen (Von der Farbe zur Ziffer) und das Wachsen und Schrumpfen des Netzes und die sich ändernden Streckenführungen wird eingegangen. Immerhin fünf Seiten widmen sich, mir zur Freude, dem Thema Der Fahrschein und sein Preis. Von Tabellenfahrscheinen und Netzbildfahrscheinen ist da die Rede, von Zonen- und Einheitstarifen - und was auf diesem Gebiet noch so erdacht wurde. FkSt war die Fahrkartensteuer - und man erfährt, was ein Geradeaus-Fahrschein und ein Tagesfahrschein (nein, keine Tageskarte!) war.

Grazer Verkehrsbetriebe, erschienen 1999, 76 Seiten, ca 21x29,5cm, ISBN: ohne.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_ohne100jstrabgraz.jpg
Bild: buch_ohnebybanevogns79.jpg - anklicken zum Vergrößern
Bybanevogn S79 Beskrivelse

Dieses kleine Buch beschreibt sehr detailliert die technischen Merkmale der von Duewag gelieferten sechsachsigen Gelenk-Triebwagen des Typs S79 der Straßenbahn Oslo. Welcher Schalter im Führerstand dient welchem Zweck, an welchen Stellen kann der Wagen angehoben werden und wie funktionieren Lüftung und Heizung? In diesem Heft steht das auf Norwegisch drin.

Sporveiens Offsettrykk, Stand April 1984, 68 Seiten, 14,5 cm x 21,0 cm, ISBN: ohne.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_ohnebybanevogns79.jpg
Bild: buch_ohneubahnstockholm.jpg - anklicken zum Vergrößern
Die U-Bahn Stockholm

Angaben aus der frühen Zeit dieses U-Bahn Betriebes wurden in diesem kleinen Buch mit Stand April 1964 zusammengestellt. Es geht um Baudaten und Baukosten, Stromversorgung, Signale, die Stationen und die künstlerische Ausschmückung, Betriebsdaten und -kosten. Damals waren 52,5 km doppelgleisiger Strecke in Betrieb, davon 15,4 km im Tunnel. Es gab 31 Gleichrichterstationen, 58 Haltestellen, 250 Fahrer (Monatslohn mit Zulage bis 1532 Kr., ein Bild belegt: es gab auch weibliche U-Bahnführer) und 30 Personen im Bewachungsdienst. Die mittlere Reisegeschwindigkeit lag bei 31 km/std und in der Hauptverkehrszeit waren 63 Züge aus 483 Wagen im Einsatz.

AB Stockholms spårvägar, erschienen 1965, 40 Seiten, 21,0 cm x 14,5 cm, ISBN: ohne.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_ohneubahnstockholm.jpg

zum Seitenanfang...    nach oben