Bild zur Serie
Neuzugänge
Neue Bilder auf www.bkcw-bahnbilder.de


Diese Serie enthält Neuzugänge, die in letzter Zeit auf der Website hinzugefügt wurden. Nicht wundern, wenn Bilder mit älterem Aufnahmedatum mit dabei sind. Nach wie vor werden von uns ältere Aufnahmen neu hinzugefügt.

Diese Serie wurde am 06. Oktober 2022 angelegt.
Letzte Änderung an dieser Seite: 2022-10-07 - 11:11:20
Bilder aus anderen Serien übernommen (anklicken zum Vergrößern):

Bild: if_bk2209200049.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Messe Berlin

Einer von mehreren Eingängen der Messe Berlin, aufgenommen anläßlich der InnoTrans 2022 am 20. September 2022. Die internationale Fachmesse für Bahn- und Verkehrstechnik InnoTrans findet alle zwei Jahre in Berlin statt, nach einer Unterbrechung wegen Corona zuletzt vom 20. bis 23. September 2022. Laut Abschlußbericht zur Messe präsentierten 2.834 Aussteller aus 56 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen den 137.394 internationalen Messegästen aus 131 Ländern.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: if_bk2209200049.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifcfl2405_bk2209210021.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - CFL 2405

Triebzug 2405 der Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois (CFL) vom Hersteller Alstom, aufgenommen am 21. September 2022. Bestellt wurden Triebzüge des Typs Coradia Stream HC vom Hersteller Alstom in kurzer (drei Wagenkästen) und langer (sechs Wagenkästen) Version. Zu erkennen ist die nicht abgedeckte Schaku (Scharfenbergkupplung).

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifcfl2405_bk2209210021.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifcfl2405_bk2209210043.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - CFL 2405 - Innenansicht

Blick durch die offene Tür in die Universaltoilette im Triebzug 2405, aufgenommen am 21. September 2022. Gerade für Rollstuhlfahrer gibt es in solchen Toilettenmodulen viele mögliche Problemchen und Probleme hinsichtlich der Benutzbarkeit. Wird man mit den Schiebegriffen vielleicht beim Einparken rückwärts neben dem WC-Becken noch vor dem Umsetzen unbeabsichtigt einen Alarm auslösen? Wie kommt man auf dem WC-Becken sitzend an den Spül-Taster für eine Zwischenspülung? Hier befindet sich der Spültaster hinter dem WC-Becken an der Wand.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifcfl2405_bk2209210043.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifcfl2405_cw2209211411.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - CFL 2405 - Innenansicht

Ein Rollstuhlplatz mit einem abgestellten Rollator im Triebzug 2405, aufgenommen am 21. September 2022. Die Fläche ist nur nutzbar, wenn die beiden Sitzflächen rechts davon hochgeklappt sind. Gemäß der Kennzeichnung am Fahrzeugboden ist der Rollstuhlplatz quer zur Fahrtrichtung angeordnet. Mit Blick auf die TSI PRM ist das erstaunlich: „Zur Gewährleistung der Standfestigkeit muss der Rollstuhlplatz so ausgelegt sein, dass der Rollstuhl entweder in Fahrtrichtung oder entgegengesetzt der Fahrtrichtung platziert werden kann“. Bei einem normgerechten Rollstuhl („Länge 1.200 mm zuzüglich 50 mm für die Füße“) steht ein Teil davon bei Queraufstellung im Mittelgang. Der Taster der Sprechstelle ist aus dem Rollstuhl heraus je nach Ausrichtung nicht oder schlecht erreichbar.

Foto: Claudia Kittendorf-Wolf (info@claudia-blondie-wolf.de)


Bilddatei: ifcfl2405_cw2209211411.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifkoncar_bk2209200066.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Straßenbahn Končar TMK2300LT

Triebwagen 262 für die Straßenbahn in Liepāja (Lettland), aufgenommen am 20. September 2022. Die Besichtigung innen war auch mit Rollstuhl möglich, wobei der Innenraum natürlich nicht breit genug für eine Durchfahrt ist. Fragen wurden mir nicht beantwortet.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifkoncar_bk2209200066.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifkoncar_bk2209200070.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Straßenbahn Končar TMK2300LT - Innenansicht

Es gibt wenige Sitzplätze im Triebwagen 262 für die Straßenbahn Liepāja in einem Formteil oberhalb des vorderen Fahrwerks. Ein Fußboden auf Einstiegsniveau in den Gängen und dafür beim Passieren des Gangs die Spitze der Straßenschuhe der dort sitzenden Fahrgäste am eigenen Hosenbein abreiben? Attraktiv erscheint mir das nicht. Die Aufnahme ist am 20. September 2022 entstanden.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifkoncar_bk2209200070.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifnahsh826007_bk2209220090.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - NAH.SH 826 007

Triebzug 526 007 (genauer das als 94 80 2826 007-3 D-SRSDE bezeichnete Ende, Typ Flirt Akku, zweiteilig, Hersteller Stadler) für den Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein (NAH.SH), aufgenommen am 22. September 2022.
Im Juli 2019 wurden 55 dieser über Kupplung 45,70 m langen Triebzüge für 76 cm hohe Bahnsteige bestellt. Der Antrieb erfolgt im Oberleitungsbetrieb oder mit Lithium-Ionen-Traktionsbatterie, die unter Oberleitung nachgeladen wird.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifnahsh826007_bk2209220090.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifnahsh826007_bk2209220101.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - NAH.SH 826 007

Triebzug 526 007 (genauer das als 94 80 2826 007-3 D-SRSDE bezeichnete Ende) für den Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein, aufgenommen am 22. September 2022.
Links vom gut erkennbaren Rollstuhl-Symbol (weiß auf dunkelblau, teils über Fensterflächen geklebt), befindet sich offenbar eine Toilette (Unterbrechung im Fensterband). Eigentlich wäre da ein besserer Platz für das Symbol, nicht auf der Glasfläche. Fenster bekleben ist eine verbreitete Unsitte in der Branche.
Zur Besichtigung während der Messe war dieses Gestell mit einer langen Rampe auf einer und Stufen auf der anderen Seite vorgesehen. Keineswegs bei allen Herstellern war die Besichtigung durch Menschen im Rollstuhl vorgesehen, keineswegs bei allen Fahrzeugen führten solche Rampen zu dem für diese Personen besonders interessanten Bereichen im ausgestellten Fahrzeug.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifnahsh826007_bk2209220101.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifnahsh826007_bk2209220108.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - NAH.SH 826 007 - Innenansicht

Der blaue Taster für WC-Status (der WC status button) neben der Tür der Universaltoilette im Steuerwagen 94 80 2826 007-3 D-SRSDE ist vermutlich ein Bauteil, das von vielen Fahrgästen gedrückt und mißverstanden wird. Oberhalb befindet sich reichlich Brailleschrift (ebenfalls in deutsch und englisch). Das Wort hinter „taster für wc“ ist lesenswert. Die Aufnahme ist am 22. September 2022 entstanden.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifnahsh826007_bk2209220108.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifnahsh826007_bk2209220116.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - NAH.SH 826 007 - Innenansicht

Einer der beiden Rollstuhlplätze im Steuerwagen 94 80 2826 007-3 D-SRSDE, aufgenommen am 22. September 2022. Im Fußboden eingelassen ist ein großes Rollstuhl-Symbol. Der Rollstuhl wäre mit seinem Rückenteil gegen die beiden hochgeklappten Sitzflächen an einem Ende abzustellen. Die beim Bremsen des Zuges auftretenden Kräfte würden dann unter Umständen auch von der waagerechten Platte unter den Sitzen aufgenommen.
Die Sprechstelle (Hersteller GSP) und der blaue Taster mit Rollstuhl-Symbol ist aus wirklich kurzen Rollstühlen erreichbar, aus meinem nur mit Mühe. Lobenswert ist das Vorhandensein von Steckdosen, nachteilig deren Zugänglichkeit für Menschen im Rollstuhl. Die Lage der Konsole wurde vermutlich von der Position und Anzahl der Klappsitze bestimmt.
Eine Haltemöglichkeit für das subjektive Sicherheitsgefühl des Menschen Im Rollstuhl, beispielsweise bei der Fahrt über Weichen, ist nur an den hochgeklappten Sitzflächen der Klappsitze möglich. Vorgeschrieben ist das ohnehin nicht. Der zweite Rollstuhlplatz ist so angeordnet, daß die beiden Rollstühle Fußende an Fußende zu stehen kommen.
Übrigens: die Anordnung der Rollstuhlplätze in zwei weiteren bestellten Serien der Triebzügen Akku Flirt in zweiteiliger Ausführung ist gemäß Datenblatt anders.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifnahsh826007_bk2209220116.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifodegdesirohc_bk2209210028.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - ODEG 62 129

Triebwagen 94 80 3462 129-2 D-ODEG, aufgenommen am 21. September 2022. Dies ist einer der beiden einstöckigen Endwagen eines 105,25 m langen, vierteiligen Triebzuges. Der Endwagen selbst ist 26.226 mm lang. Alle vier Achsen unter den Endwagen sind angetrieben (Bo'Bo'). Die Kopfform begünstigt die Lesbarkeit der vorderen Linien- und Fahrtzielanzeige (LED-Technik) nicht. Die Rollstuhlplätze sind in Mittelwagen vorgesehen.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifodegdesirohc_bk2209210028.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifodegdesirohc_bk2209210031.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - ODEG 62 129

Doppelstock-Mittelwagen 94 80 3862 529-9 D-ODEG, aufgenommen am 21. September 2022. Besonderheit sind die beiden Fahrgasttüren auf unterschiedlicher Höhe. Auf diese Weise sollen die Rollstuhlplätze sowohl von 55 cm hohen als auch von 76 cm hohen Bahnsteigen für Menschen im Rollstuhl ohne fremde Hilfe zugänglich sein (Einstieg laut Datenblatt auf 610 mm und 730 mm).
Positiv: die Linien- und Fahrtzielanzeige ist in einem separaten Ausschnitt im Wagenkasten untergebracht und nicht hinter einem Fenster des Fahrgastraums. Damit lassen sich ungünstige Sichtverhältnisse wegen Eigenschaften der Fenster des Fahrgastraums wie Tönung vermeiden. Auch das übergroße Rollstuhl-Symbol ist nicht auf Glasflächen der Fenster geklebt.
Im Oberdeck befinden sich Sitzplätze 1. Klasse. Diese Mittelwagen rollen auf zwei zweiachsigen Laufdrehgestellen.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifodegdesirohc_bk2209210031.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifodegdesirohc_bk2209210073.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - ODEG 62 129 - Innenansicht

Durchgang bei der Universaltoilette im Doppelstock-Mittelwagen 94 80 3862 529-9 D-ODEG, aufgenommen am 21. September 2022. Die Besonderheit des Wagens sind die beiden Fahrgasttüren auf unterschiedlicher Höhe. Mit ihnen sollen Menschen im Rollstuhl ohne fremde Hilfe an 55 cm hohen und an 76 cm hohen Bahnsteigen ein- und aussteigen können. Dabei müssen sie je nach den Verhältnissen am betreffenden Zughalt diesen Gang mit Klappsitzen an der Fensterseite durchqueren.
Der seitliche Zugang zur Universaltoilette ist rechts im Bild zu sehen. Angesichts der nicht üppigen Breite des Gangs muß die Türöffnung besonders breit sein, damit ein Abbiegen in die Toilettenkabine im Rollstuhl fahrbar ist. Die Türschwelle mit dem Blech davor war für mich erfreulich unproblematisch.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifodegdesirohc_bk2209210073.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifodegdesirohc_bk2209210075.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - ODEG 62 129 - Innenansicht

Verriegelung und Griffe an der Innenseite der Tür der Universaltoilette im Doppelstock-Mittelwagen 94 80 3862 529-9 D-ODEG, aufgenommen am 21. September 2022. Die L-förmigen Griffe am oberen Ende zu benutzen, macht es einfacher, doch wer mit dem Greifen Probleme hat und öfter schon mal beim kräftigen Ziehen abgerutscht ist, wird die Griffe lieber am unteren Knick anfassen. Dann geht es schwerer und man freut sich, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, weil man bei so viel Kraftaufwand sonst abrutschen würde. Wie auch immer, selbsterklärend ist der Mechanismus nicht.
Angesichts der Breite der Tür ist das manuellen Öffnen und Schließen aus einem Greifradrollstuhl heraus nicht ganz einfach, weil man zwischendurch ein Stück vorrollen muß. Wenden konnte ich im Toilettenraum mit meinem normgerechten Rollstuhl übrigens nur bei offener Tür.
Ob der gelbe Aufkleber die Information zu verriegelt (quer) und entriegelt (senkrecht) auch für Blinde bereit hält, ist nicht so wichtig. Die Beschriftung sollte beim taktil erklärten Bedienelement zu ertasten sein.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifodegdesirohc_bk2209210075.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifskoda36t_bk2209220127.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Škoda ForCity 36T

Einstiegsbereich im mittleren Teil des Triebwagens 1401 (Typ ForCity 36T rnv, dreiteilig, in Zweirichtungsbauart, für RNV, Hersteller Škoda), aufgenommen am 22. September 2022. Ursprünglich gab es vom Einstiegsbereich aus in beiden Richtungen Stufen im Mittelgang. Nun sind es Rampen im Fußboden. Für Menschen im Rollstuhl ist dieser Bereich nicht vorgesehen, Sitzplätze für Menschen mit Rollator gibt es auch nicht. Alle 32 Sitzplätze in diesem Wagenkasten befinden sich auf Radkästen oberhalb der Drehgestelle.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifskoda36t_bk2209220127.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifskoda36t_bk2209220128.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Škoda ForCity 36T

Triebwagen 1401 (Typ ForCity 36T rnv, dreiteilig, für Rhein-Neckar-Verkehr (RNV), Hersteller Škoda), aufgenommen am 22. September 2022.
Von diesen Fahrzeugen, die regional Rhein-Neckar-Tram 2020 genannt werden, wurden drei-, vier- und sechsteilige Triebwagen in Zweirichtungsbauart bestellt. Sie sehen nur Stufen für Messebesucher, die in das Fahrzeug wollen? Stimmt. Der Hersteller Škoda hatte einen Zugang für Menschen im Rollstuhl auf der Messe nicht vorgesehen. Daß er mit seiner Haltung nicht allein stand, spricht Bände. Mitarbeiter des Bestellers haben sich umgehend entschuldigt - die konnten nichts dafür.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifskoda36t_bk2209220128.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: iftina_bk2209220073.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Darmstadt 22101

Triebwagen 22101 (Typ TINA oder genauer TINA Darmstadt ST-15, Hersteller Stadler, für HEAG mobilo, Spurweite 1.000 mm), verladen auf dem System Loco Buggy von RailAdventure. Die Aufnahme ist am 22. September 2022 entstanden.
Derzeit sind 25 Stück davon bestellt. Die Linien- und Fahrtzielanzeige in LED-Technik vorn am Fahrzeug in Einrichtungsbauart verwendet Farbe und ist für Fotos mit kurzer Belichtungszeit unschön.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: iftina_bk2209220073.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: iftina_bk2209220080.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Darmstadt 22101 - Innenansicht

Der Fahrgastraum im Triebwagen 22101 (Typ TINA oder ST 15, Hersteller Stadler) wird von manchen Autoren sogar nach der Messe als stufenlos beschrieben. So etwas wird von verschiedenen Seiten werbend auch als Durchgängiger Niederflur beschrieben, unabhängig von mitbestellten Stufen. Die Aufnahme ist am 22. September 2022 entstanden und zeigt allein schon drei der Stufen im Mittelgang. Die gezeigten Sitzplätze befinden sich oberhalb von Radkästen. Die Sitzflächen befinden sich in unterschiedlicher Höhe, je nach dem, ob die Füße der Sitzenden auf Höhe des Drehtellers oder des höheren Bereichs zwischen den Achsen auf dem Fußboden stehen sollen.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: iftina_bk2209220080.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: iftinabuggy_bk2209220074.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Loco Buggy

Für den Transport von Schienenfahrzeugen wie in diesem Fall einen Straßenbahn-Triebwagen für Darmstadt mit der Bezeichnung 22101 (Typ TINA, Hersteller Stadler) gibt es das System Loco Buggy, das hier bei RailAdventure im Einsatz ist. Die Aufnahme ist am 22. September 2022 entstanden.
Je nach Interessen fallen ganz unterschiedliche Aspekte auf. An diesem Buggy befinden sich noch neue Doppelreifen. Dieser Triebwagen hat eine separate Tür für das Fahrpersonal, sagen andere und schauen dabei auf die Trittstufe.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: iftinabuggy_bk2209220074.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: iftinalocobuggy_bk2209220035.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Loco Buggy

Für den Transport von Schienenfahrzeugen wie in diesem Fall einen Straßenbahn-Triebwagen für Darmstadt vom Typ TINA des Herstellers Stadler gibt es das System Loco Buggy, das hier bei RailAdventure im Einsatz ist. Die Aufnahme ist am 22. September 2022 entstanden.
Schienenfahrzeuge auf der Schiene transportieren, das ist nicht immer ganz einfach. Abweichende Spurweite, jedoch auch gleiche Spurweite, aber nicht für lange Strecken ausgelegte Getriebe, ein nicht konformes Radprofil oder auch ein bei einem Unfall beschädigtes Rad sind Gründe, nicht auf den eigenen Rädern rollend ans Ziel gebracht zu werden.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: iftinalocobuggy_bk2209220035.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: iftinalocobuggy_bk2209220075.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Loco Buggy

Für den Transport von Schienenfahrzeugen wie in diesem Fall einen Straßenbahn-Triebwagen vom Typ TINA des Herstellers Stadler gibt es das System Loco Buggy, das hier bei RailAdventure im Einsatz ist. Die Aufnahme ist am 22. September 2022 entstanden.
Die Beschriftung am Loco Buggy deutet einen Gelenktriebwagen beim Verlad an. Längere Fahrzeuge müssen für lange Strecken oft in Segmente getrennt auf Straßentransportern auf Reisen gehen, damit solche langen Strecken plan- und machbar sind. In manchen Fällen gibt es dazu nun diese Alternative. Das erspart dann einige Arbeitsschritte beim Versand und nach der Anlieferung. Ein anderer Anwendungsfall kann ein für die Bahnsteigkanten entlang der Strecke zu breites Fahrzeug auf dem Weg zu einem Kunden sein, das so auf Buggies stehend im kritischen Profilbereich an solchen Bahnsteigkanten vorbei rollt.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: iftinalocobuggy_bk2209220075.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifwalesmetro_bk2209220050.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Wales Metro - 398004

Triebzug 398004 (Typ Citylink vom Hersteller Stadler für Transport for Wales (Trafnidiaeth Cymru) zum Einsatz um Cardiff auf der South Wales Metro, dreiteilig, Fahrzeuglänge 40,00 m, Breite 2,65 m, Einstiegshöhe 915 mm, mit vier Antriebsmotoren zu je 150 kW in den Drehgestellen an den jeweiligen Enden (Achsanordnung Bo'2'2'Bo')), aufgenommen am 22. September 2022. Der Antrieb erfolgt über 25 kV 50 Hz Wechselspannung aus der Fahrleitung oder mittels Batterien. Die Triebfahrzeugführer haben eine eigene Tür mit Trittstufen. Von diesen Fahrzeugen wurden 36 Stück bestellt.
Die 398004 bezieht sich auf die Class 398 und wird als Unit Number bezeichnet. Die Wagenkästen dieses Triebzugs sind als 999254, 999154 (Mitte) und 999054 (anderes Ende) beschriftet.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifwalesmetro_bk2209220050.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifwalesmetro_bk2209220056.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Wales Metro - 398004 - Innenansicht

Einer der beiden Rollstuhlplätze im mittleren Wagenteil 999154 eines dreiteiligen Triebzugs des Typs Citylink vom Hersteller Stadler für Transport for Wales, aufgenommen am 22. September 2022. Mit dem Rückenteil des Rollstuhl dagegen abgestellt, kann die Platte an der Rückseite der Sitzbank die Kräfte beim Bremsen des Zuges aufnehmen. Am Rollstuhlplatz gibt es entlang der Fester vier Klappsitze. Der Rollstuhlplatz ist vom Einstiegsbereich einfach zugänglich.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifwalesmetro_bk2209220056.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifwalesmetro_bk2209220061.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Wales Metro - 398004 - Innenansicht

Bernd Kittendorf in seinem Rollstuhl auf einem der beiden Rollstuhlplätze im mittleren Wagenteil 999154 eines dreiteiligen Triebzugs des Typs Citylink vom Hersteller Stadler für Transport for Wales, aufgenommen am 22. September 2022. Bequem erreichbar sind Sprechstelle, der blaue Taster mit Rollstuhl-Symbol und die Steckdose aus seinem Rollstuhl eher nicht. Den ausgeklappten Klapptisch empfand er gerade sitzend als störend. Die Position von Konsole und Klapptisch wurde wohl mehr von den vorhandenen Klappsitzen bestimmt, als von Überlegungen zur Ergonomie. Dafür ist dann der rote Griff (rechts im Bild) wiederum zu weit weg.

Foto: Claudia Kittendorf-Wolf (info@claudia-blondie-wolf.de)


Bilddatei: ifwalesmetro_bk2209220061.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifwarzawa4238_bk2209200065.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Hyundai Rotem - Warszawa 4238

Der Triebwagen 4238 für die Straßenbahn in Warschau vom Hersteller Hyundai Rotem war bei der Ausstellung für Menschen im Rollstuhl wie mich unzugänglich aufgestellt. Die Stufengestelle für Messebesucher als einzigem Zugang waren wohl anders vorgesehen, doch bei besserer Vorbereitung wäre das vermeidbar gewesen. Die Aufnahme ist am 20. September 2022 entstanden.
Die 85 bestellten Züge der Serie sollen als 4201 bis 4285 bezeichnet werden.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifwarzawa4238_bk2209200065.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifwarzawa4238_bk2209210105.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Hyundai Rotem - Warszawa 4238 - Innenansicht

Klapprampe für Rollstühle und ein Rollstuhlplatz im Triebwagen 4238 für die Straßenbahn Warschau, aufgenommen am 21. September 2022. Es gibt eine Prallplatte (Bügelbrett) mit einem Gurtsystem. Von der Breite her ist die Lehne so schmal, daß aus meiner Sicht je nach Rollstuhlmodell die Kraftaufnahme bei heftigem Abbremsen der Straßenbahn nicht wie gedacht ablaufen wird. Für mich in meinem Rollstuhl mit Kopfstütze bedeutet die Lehne sogar ein Risiko. Das Gurtsystem ist für Menschen im Rollstuhl überwiegend nicht ohne fremde Hilfe nutzbar. Der blaue Taster mit dem Rollstuhl-Symbol ist nur bei kurzen Rollstühlen im Greifbereich.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifwarzawa4238_bk2209210105.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ifwarzawa4238_bk2209210109.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Hyundai Rotem - Warszawa 4238 - Innenansicht

Als Einstiegshilfe für Rollstühle am Triebwagen 4238 für die Straßenbahn Warschau fungiert diese Klapprampe. Die Fläche der Rampe selbst ist gegen das Rutschen beschichtet. Allerdings gibt die Klapprampe beim Ausklappen eine Fläche frei, bei der Riffelblech verwendet wird. Ob das Material tatsächlich rutschfest ist, auch bei an den Rädern des Rollstuhls eingetragener Nässe, das ist nicht unbedingt zu erwarten. Bei einer ähnlich aussehenden Lösung in einem Stadtbus drehten die bei kaltem Regenwetter naß gewordenen Antriebs-Räder meines Rollstuhls durch. Antworten auf die diesbezügliche Frage bekam ich nicht. Die Aufnahme ist am 21. September 2022 entstanden.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ifwarzawa4238_bk2209210109.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ihbodeschiebetritt_bk2209200055.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Bode - Schiebetritte

Für den einfachen Ein- und Ausstieg in Züge ist die Spaltproblematik von Bedeutung. Es gibt den Spalt vertikal als Höhenunterschied zwischen Einstiegskante des Fahrzeugs und Bahnsteigkante, es gibt ihn außerdem horizontal als seitlichen Abstand zwischen diesen Bezugspunkten. Technisch ist so ein Spalt nicht ganz vermeidbar, es gibt aber sowohl für die Infrastruktur als auch für Fahrzeuge Möglichkeiten zu seiner Reduzierung bis hin zur Überbrückung. Folglich sind Bauteile wie unter dem Fahrzeugboden im Einstiegsbereich ausfahrbare Schiebetritte in vielen Schienenfahrzeugen für den Personenverkehr im Einsatz. Sie werden in manchen Fällen als fertig montierte Kassette eingebaut. Prinzipiell sind sie gerade für Menschen mit reduzierter Mobilität gut, doch die konkreten Ausführungen sind in manchen Situationen für Rollstuhl und Rollator in sich wieder hinderlich. Von besonderer Bedeutung und derzeit kaum beachtet sind die Formen der Kanten, von denen das Klettern des jeweils vorderen Rades von Rollstuhl oder Rollator nicht unterstützt wird oder auch für Erschütterungen der Wirbelsäule sorgt. Daher erweckte diese Ausführung vom Hersteller Bode mit einer überarbeiteten Kante mein Interesse. Die Aufnahme ist am 20. September 2022 entstanden.
Die mit noch mehr technischem Aufwand verbundenen Lösungen wie Schiebe-Rampe und Schiebe-Hub-Tritt sind hingegen in Zügen nicht ganz so verbreitet.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ihbodeschiebetritt_bk2209200055.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ihice3neolift_bk2209200061.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - ICE 3neo - Rollstuhl-Lift

Rollstuhllift für den kommenden ICE 3neo der DB, aufgenommen am 20. September 2022. Hier am Stand des Herstellers Palfinger habe ich dieses Personeneinstiegssystem ausprobieren können. Von der Handhabung her sollte es möglich sein, daß der Ein- und Ausstieg aus den weiterhin hochflurigen Fahrzeugen zügiger erfolgen kann. Zügiger als bei bisherigen Lösungen, natürlich nicht vergleichbar mit einem niveaugleichen Einstieg. Das hängt auch damit zusammen, daß er an einer separaten Tür nur für diesen Lift eingebaut wird. Von der Breite her ist die Plattform etwas schmal, die Abmessungen hängen jedoch von den Vorgaben des Bestellers ab.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ihice3neolift_bk2209200061.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: ihice3neolift_bk2209200063.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - ICE 3neo - Rollstuhl-Lift

Plattform des Rollstuhl-Lifts vom Hersteller Palfinger für den kommenden ICE 3neo der DB, aufgenommen am 20. September 2022. Vorgesehen ist der Lift bis 350 kg. Abgesehen von dem auf echten Bahnsteigen nicht vorhandenen erhöhten Rand des Messestandes war die Auffahrt auf die Plattform problemlos. Wie es im Triebzug weiter geht, das kann so natürlich nicht eingeschätzt werden.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: ihice3neolift_bk2209200063.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 
Bild: messeberlin_bk2209220018.jpg - anklicken zum Vergrößern
InnoTrans 2022 - Messe Berlin

Die Messe Berlin und der Besuch der InnoTrans 2022 durch Menschen im Rollstuhl wie mich hatte ganz besondere Seiten. Nachdem ich unter anderem zahlreiche Gespräche wegen Eigenschaften der Universaltoiletten in Zügen mit Fahrzeugherstellern und Zulieferern hatte, war von Zeit zu Zeit der Gang zu einer Toilette notwendig. Wie für jeden Menschen. Das Bild (Raum gemäß Aufschrift an der Tür CCB-E01-039 WC BEH) zeigt eine von drei verschiedenen, völlig mit Putzutensilien zugemüllten und deshalb nicht benutzbaren Behindertentoiletten, die ich an den Messetagen angetroffen habe. Bei einer war die nächstgelegene andere Behindertentoilette dann defekt (Spülung). Es kostet erheblich Zeit, zwischendurch mal in eine andere Messehalle zur dortigen WC-Anlage zu rollen. Die Aufnahme ist am 22. September 2022 entstanden.
Meine Frau und eine Fachbesucherin waren wenig begeistert vom Anblick von Putzlappen auf einem heruntergeklappten Wickeltisch in einem der Toiletten-Räume. Natürlich hab ich das gemeldet, natürlich habe ich eine Beschwerde abgeschickt. Natürlich behebt es das Problem nicht rückwirkend.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: messeberlin_bk2209220018.jpg
 zu dieser Bilderserie  
 

zum Seitenanfang...    nach oben