Deutschland
Oberleitungsbusse - Übersicht


In Deutschland sind von den vielen früheren Trolleybus-Systemen nur noch drei Betriebe übrig geblieben:

Eberswalde (eröffnet 1940),
Esslingen am Neckar (eröffnet 1944) und
Solingen (eröffnet 1952) als größter Betrieb.
Letzte Änderung an dieser Seite: 2015-12-01 - 06:16:17
Bilderserien zu diesem Thema:
Bilder aus anderen Serien übernommen (anklicken zum Vergrößern):

Bild: buch_isbn978-3-933613-34-9.jpg - anklicken zum Vergrößern
Obusse in Deutschland - Band 1

Den Leser erwartet eine umfangreiche Beschreibung der Trolleybus-Betriebe im Norden und Osten Deutschlands mit zahlreichen Fotos, Abbildungen und Tabellen zum Wagenpark und Streckenplänen zur schnelleren Orientierung. Auf das erste Kapitel mit allgemeinen Angaben zur Technik wie Stromabnehmersysteme, Obus-Motorbauarten und Oberleitung folgt die Einzel-Darstellung der Anlagen. Natürlich sind Potsdam, Eberswalde und Weimar dabei und auch zu den schon länger nicht mehr bestehenden Anlagen von Oldenburg, Hamburg und Erfurt gibt es reichlich Informationen. Aktuell hat von den darin beschriebenen 53 Anlagen nur ein Betrieb überlebt, der in Eberswalde.
Das Buch ist im Verlag Kenning erschienen und basiert auf Vorarbeiten von Werner Stock. Für Personen, die sich für Trolleybusse in Deutschland interessieren ein Must-have - wie auch der damals nur angekündigte Band 2.

Ludger Kenning, Mattis Schindler, erschienen 2008, 272 Seiten, ca 21,5x30,5cm, ISBN: 978-3-933613-34-9.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn978-3-933613-34-9.jpg
Bild: buch_isbn978-3-936573-33-6.jpg - anklicken zum Vergrößern
Schwandl's Tram Atlas Deutschland - 2012

Der Schwerpunkt dieser aktualisierten Ausgabe liegt wieder auf den detaillierten Liniennetzplänen der Straßenbahnbetriebe Deutschlands, ergänzt durch die Fotos typischer Triebwagen der einzelnen Betriebe. Die Reihenfolge wurde von einer regionalen auf eine alphabetische Sortierung umgestellt. In dieser Auflage wurden auch die wenigen Trolleybus-Betriebe aufgenommen. Ich habe die Ausgabe von 2009 gern und recht oft zur Hand genommen, nun kommt sie ins Regal.

Robert Schwandl, erschienen 2012, 144 Seiten, ca 17x24cm, ISBN: 978-3-936573-33-6.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn978-3-936573-33-6.jpg
Bild: buch_isbn3-926524-24-3.jpg - anklicken zum Vergrößern
Straßenbahnatlas Deutschland 2005

Das Buch enthält Liniennetzpläne und Fahrzeuglisten der Straßenbahnbetriebe Deutschlands. Im Internet sind ein paar Seiten Korrekturen zum Herunterladen zu finden. Für mich ein nützliches Buch, das ab und zu auch im Reisegepäck mit dabei war.

Arbeitsgemeinschaft Blickpunkt Straßenbahn e.V. Berlin, erschienen 2005, 296 Seiten, ca 15x21cm, ISBN: 3-926524-24-3.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn3-926524-24-3.jpg
Bild: buch_isbn3-926524-14-6.jpg - anklicken zum Vergrößern
Straßenbahnatlas Deutschland 1996

Das Buch enthält Liniennetzpläne und Fahrzeuglisten der Straßenbahnbetriebe Deutschlands.

Arbeitsgemeinschaft Blickpunkt Straßenbahn e.V. Berlin, erschienen 1995, 272 Seiten, ca 14,5x21cm, ISBN: 3-926524-14-6.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn3-926524-14-6.jpg
Bild: buch_isbn3-926524-12-X.jpg - anklicken zum Vergrößern
Straßenbahnatlas Deutschland 1992

Das Buch enthält Liniennetzpläne und Fahrzeuglisten der Straßenbahnbetriebe Deutschlands.

Arbeitsgemeinschaft Blickpunkt Straßenbahn e.V. Berlin, erschienen 1992, 264 Seiten, ca 14,5x21cm, ISBN: 3-926524-12-X.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn3-926524-12-X.jpg
Bild: buch_ohnehandbuchvoev1955.jpg - anklicken zum Vergrößern
Handbuch Öffentlicher Verkehrsbetriebe - Ausgabe 1955/56

Das Handbuch enthält Angaben zu den Mitgliedsbetrieben des VÖV, bei dem Stand schon den ganzen Westen einschließlich Saarland und West-Berlin, und Statistik. Danach waren es 1954 noch 6514 Straßenbahntriebwagen und 6355 Beiwagen dazu und 625 Oberleitungsbusse und 285 Anhäger dazu. Mir wäre das ja schon genug, um immer wieder mal da rein zu schauen, doch sehenswert sind 46 Werbe-Seiten mit Anzeigen, die beispielsweise für den Obus Typ ÜH III/s der Waggonfabrik Uerdingen, Triebwagen von Talbot oder Schaffnerzangen von Gering aus Gelnhausen werben.

Verband Öffentlicher Verkehrsbetriebe (Herausgeber), erschienen 1955 im Erich Schmidt Verlag, 202 Seiten, 1 Kartenbeilage, ca 15x21cm, ISBN: ohne.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_ohnehandbuchvoev1955.jpg
Bild: buch_ohnehandbuchvoev1961.jpg - anklicken zum Vergrößern
Handbuch Öffentlicher Verkehrsbetriebe - Ausgabe 1961

Das Handbuch enthält Angaben zu den Mitgliedsbetrieben des VÖV und Statistik. Zu jener Zeit gab es mit Stand 31. Dezember 1959 unter den Mitgliedern noch 47 Obusbetriebe mit 776 Motorwagen und 246 Anhängern. Leider fehlt in meinem Exemplar die Werbung, dafür wurden Änderungen nachgetragen.

Verband Öffentlicher Verkehrsbetriebe (Herausgeber), erschienen 1960 im Erich Schmidt Verlag, 172 Seiten, 1 Kartenbeilage, ca 15x21cm, ISBN: ohne.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_ohnehandbuchvoev1961.jpg

zum Seitenanfang...    nach oben