Deutschland
Straßenbahn - Köln - Übersicht


Die Stadt Köln liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen und hat etwa 1.047.000 Einwohner. Elektrische Straßenbahnen gibt es in der Stadt seit 1901, das Netz in der Spurweite 1.435 mm (Normalspur) hat ohne die Überland-Strecken in Richtung Bonn eine Länge von etwa 145 km, davon etwa 28 km in Tunneln. Ein Teil der Strecken wird als Stadtbahn betrieben, die passenden Bahnsteige dazu haben eine Höhe von 90 cm. Andere Linien werden mit Niederflur-Straßenbahnen betrieben, dort ist die Bahnsteighöhe von 35 cm vorgesehen. Am 31. Dezember 2013 waren 382 Triebwagen vorhanden.
Letzte Änderung an dieser Seite: 2016-01-05 - 23:02:46
Bilderserien zu diesem Thema:
Bilder aus anderen Serien übernommen (anklicken zum Vergrößern):

Bild: koeln5152_bk0710030107.jpg - anklicken zum Vergrößern
Stadtbahn Köln - 5152

Triebwagen 5152 auf Linie 13 nach Sülzgürtel, aufgenommen am 03. Oktober 2007 an der Haltestelle Aachener Straße / Gürtel. Die beiden äußeren Drehgestelle sind motorisiert. Die zusammen vier querliegenden, gekapselten, eigenbelüfteten Drehstrom-Asynchronmotore sind voll abgefedert und haben eine Nenn-Leistung von je 120 kW.

Foto: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: koeln5152_bk0710030107.jpg
Bild: buch_isbn3-88255-338-3.jpg - anklicken zum Vergrößern
Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland - Band 7: Köln, Düren, Aachen

Thema der detaillierten Beschreibung sind - der Titel sagt es schon - diesmal die Betriebe in Köln, Düren und Aachen. Farbaufnahmen sind am Schluß des Buches ab Seite 313 zu finden. Das Buch gehört zu einer Reihe aus dem Eisenbahn-Kurier Verlag Freiburg.

Dieter Höltge, Axel Reuther, erschienen 2001, 328 Seiten, ca 16,5x23,5cm, ISBN: 3-88255-338-3.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn3-88255-338-3.jpg
Bild: buch_ohne100jkbe.jpg - anklicken zum Vergrößern
100 Jahre Köln-Bonner Eisenbahnen

Unter der Bezeichnung KBE waren die Rheinuferbahn und die Vorgebirgsbahn als Verbindungen zwischen Köln und Bonn ein Begriff. Noch vor dem eigentlichen Jubiläum wurden Trassen und Güterverkehr in die HGK eingebracht. Trotz Stadtbahn und Verkehrsverbund bleibt der Name Köln-Bonner Eisenbahnen für die Bahnen in der Region in Erinnerung, genau wie die Aluminium-Triebwagen Silberpfeil aus den Jahren ab 1960. Das Buch erzählt die Geschichte des Betriebs und enthält zahlreiche Abbildungen und Pläne.

Hafen und Güterverkehr Köln AG, erschienen 1995, 136 Seiten, ca 17x24,5cm, ISBN: ohne.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_ohne100jkbe.jpg
Bild: buch_isbn3-17-007592-6.jpg - anklicken zum Vergrößern
Die deutschen Straßenbahn-Gelenkwagen

Technik und Geschichte - so auch der Untertitel des Buches - dieser Fahrzeuge werden mit beschreibendem Text, Fotos (auch in Farbe), Zeichnungen und Tabellen mit den technischen Angaben und zum Bestand (bis 1982) dargestellt. Beginnend mit Vorkriegsentwicklungen in Deutschland geht es über Gelenkwagen mit schwebendem Mittelteil und solche mit aufgesatteltem Nachläufer zu Fahrzeugen mit Jakobs-Drehgestell. Danach wird auf die GT4-Bauarten von Hansa und Rathgeber, Stadtbahnwagen und die in der DDR eingesetzten Gotha- und Tatra-Triebwagen eingegangen. Ein Kapitel dieser Veröffentlichung beschäftigt sich mit Gelenkwagen im benachbarten Ausland. Das Buch ist der Reihe Kohlhammer Edition Eisenbahn erschienen.

Dieter Höltge, erschienen 1983, 180 Seiten, ca 21,5x30cm, ISBN: 3-17-007592-6.

Scan: Bernd Kittendorf (info@bernd-kittendorf.de)


Bilddatei: buch_isbn3-17-007592-6.jpg

zum Seitenanfang...    nach oben